Europa

Bin LINKS! Bitte beobachten

Quelle: Website der Partei Die Linke

Nun bin ich kein Mitglied der Linken, aktuell nicht mal deren Wähler; dahingehend und nicht zuletzt, weil mir die linken Realos in Berlin dann doch eher in der SPD gut aufgehoben scheinen, sie über die (Koalitions)jahre domestiziert wurden, beinahe Alles mitmachten!

 

 


 


Piraten und andere Minderheiten

Bild: Bernd Ebert

Die Berliner Wahlen sind vorbei, die Piraten mit beinahe sensationeller Stimmenzahl in das Abgeordnetenhaus und in diverse Bezirksvertretungen gewählt.

Nicht dass die CDU geschockt wäre, oder die FDP weniger Stimmen bekommt als eine Rechtspartei; nein, die etablierten Bürgerversteher von der SPD über die Grünen bis hin zu den Linken sind schockiert, schicken die medialen Wadenbeisser an die Front der veröffentlichten Meinung.


 

 

 

Piraten ante portas

Wenn Wahlen etwas Substantielles ändern könnten, wären sie bereits verboten; Blasphemie gegenüber hehrer, demokratischer Teilhabe oder simpler Fakt? Nachdenken über die Zukunft und außerhalb der Leitlinien des alternativlosen Sachzwanges steht jedenfalls unter grundsätzlichem Generalverdacht; die Piraten als Partei eher weniger, sie sind bestenfalls pseudodemokratische Folklore, oder?

Freiheit statt Angst 2011

Bild: Offizieller Demo-Flyer aus 2010

Bereits im letzten Jahr standen Teilnahme und Solidarität auf meinem Programm und am kommenden Samstag soll es nicht anders sein. Das Wetter verspricht angenehm zu werden und mit der S-Bahn geht es direkt zum Bahnhof "Brandenburger Tor", bis vor einiger Zeit noch mit der Bezeichnung "Unter den Linden" verbunden.

 

 

 


Ich wünsche nicht gezählt zu werden

Der Titel zum Blog, frei nach einem Text anläßlich der Volkszählung von 1987, dem Jahr der letzten, großen Ausforschung; und damals noch mit den Grünen auf der "richtigen" Seite der Barrikade. Der Autor: Hoimar v. Ditfurth und es lohnt sich, diesen Text heute, nach Jahrzehnten wieder neu zu lesen, zu verinnerlichen. Die Technik ist vorangeschritten, die ganz große Keule der Einschüchterung, der Disziplinierung wird aktuell nicht geschwungen, die eh' schon vorhandenen Daten weitgehend und bestenfalls "konsolidiert". Schöne, neue Welt also, oder?

AKW Obrigheim

Stillgelegtes AKW Obrigheim
Bild: Bernd Ebert

 

Letztes Wochenende, am Samstag dem 09.04.2011 war eine kleine Tour durch den Odenwald angesagt. Über drei Bundesländer erstreckt sich dieses schöne Mittelgebirge, wobei der größte Teil wohl in Hessen liegt. Vom Rhein/Main-Gebiet im Uhrzeigersinn, also erst durch Bayern den Main entlang, dann runter nach Baden-Würtemberg und an der sog. Bergstraße wieder nordwärts ging die Runde über knapp 200 Kilometer.


 

Propaganda GAP

Gerade gelesen, ein toller Begriff, der von dem "Propaganda Gap", erinnert etwas an das Propagandamodell des Noam Chomsky, von mir immer mal erwähnt. Der sog. XXL-Aufschwung ist sicher real, nur eben nicht für die Masse der Menschen. Deren eher bescheidene Nettoeinkommen stagnieren bestenfalls, sinken in der Regel und (Zwangs)Abgaben flankieren den Aderlass. Aktuelle Beispiele gefällig, und/oder das Klagen auf hohem Niveau?

VERBRAUCHERSCHUTZ, Anspruch und Wirklichkeit und das tägliche Märchen

VERBRAUCHERSCHUTZ? Von Anspruch und Wirklichkeit bis zu Aigners Märchenstunde, heute im Bundestag.

Ministerin Aigner ist, zumindest in einem Teilbereich ihres Ministeriums, Verbraucherschutzministerin. Mit erkennbarer Unlust hat sie bisher diesen Teilbereich eben nicht ausgefüllt. Wichtig wäre gewesen, seit wie vielen Skandalen eigentlich?, als Bundesverantwortliche, für Verbrauchersicherheit, z.B. Forderungen, immer wieder erhoben, nach mehr Sicherheit, in Gesetzesform zu gießen bzw. von den verantwortlichen Ländern einzufordern.

Ein Beitrag von Ruganer

Netter Besuch vs. Neonazis als Volkszähler

Eine neue, nicht vollkommen unwichtige und ansonsten doch harmlose (wer nichts zu verbergen hat...) Volkszählung steht vor der Tür. Schließlich möchten diejeigen, die grundsätzlich und per Definition nur unser Bestes wollen, lediglich mal schauen, wo staatliche Infrastruktur ohne zuviel Geschrei der Betroffenen noch weiter eingeschränkt werden kann.

Neoliberaler Winter

Da konnte man diese Tage etwas auf den Nachdenkseiten zum Thema "neoliberaler Wetterbericht" lesen. Und nun befragt der Spiegelfechter zum Winter einfach mal das subjektive und das eher objektive Gedächtnis. Jedes Jahr nun also ein neuer Jahrhundert-Winter; die verbliebene, öffentliche Infrastruktur wird immer wieder hart und überraschend davon heimgesucht.

Seiten