10 Dez 2010

Insoweit konsequent

Submitted by ebertus

Insoweit konsequent, zumindest die CDU. Und das war es dann wohl auch für mich mit der leidlichen Sympathie für die Linke. Ende der 60er beinahe in die SPD eingetreten, Anfang der 70er beinahe in die FDP eingetreten, in den 80ern beinahe den Grünen beigetreten, letztes Jahr beinahe der Linken beigetreten. Überall wäre ich wohl schon längst wieder raus(geflogen). Der jüngst erneuerte JMStV ist die Förderung der Politikverdrossenheit in Reinkultur, ähnlich der kommenden, neuen GEZ - bigotte Futterkrippenbewahrer; in allen Fraktionen.

Dieses "parteipolitische Kasperletheater" ist schon entlarvend und natürlich in jedem Falle Pfründe sichernd; staatstragend sowieso. Der Abgeordnete ist doch, so hört man, nur seinem Gewissen verpflichtet. Wie kann man sogar und beinahe kokettierend dagegen sein und dort wo die schnöde Existenz lauert dann doch dafür stimmen - oder sich taktisch enthalten, was im Endeffekt auf die gleiche Sicherung der erwähnten Pfründe hinaus läuft.

Ein weltweit einmaliges Sondergesetz also, und damit auch nur in unserem kleinen Teil der Welt anzuwenden. In der Regel läuft das umgekehrt, da wird hierzulande notwendiges, konsequentes Handeln schon mal mit den leider, leider existierenden, internationalen Rahmenbedingungen abgelehnt.

http://www.heise.de/tp/blogs/8/148915

http://www.internet-law.de/2010/12/kippt-der-jmstv-noch.html

Übrigens, das war hier vor einigen Tagen bereits einen Beitrag wert.