10 Nov 2010

Neuwagen verramschen

Submitted by ebertus

Schon beinahe lustig, die Legende vom "Käuferstreik" bzw. den Privatpersonen, die nur "wenig Lust auf ein fabrikfrisches Auto" haben. Und das alles bei diesem - und gerade heute wieder ganz seriös, medial bestätigt - XXXL-Aufschwung. Das kann einfach nur besser werden und ansonsten ist ja da immer noch der Export.

Die Reichen der (mancher) armen Länder machen nun auch ihren Schnitt, exportieren die von Hungerlöhnern billig erzeugte Ware und importieren schon mal unsere schönen Luxuskarossen in steigender Zahl. Ja, hierzulande gibt es wohl kaum noch private Käufer von Neuwagen, zumindest von Fahrzeugen, die wertemäßig ab der sog. unteren Mittelklasse beginnen. Wirklich gut und zielführend außerdem, dass viele der potentiellen und willigen Kunden schon vorab von der Schufa etc. aussortiert werden; keine Ironie, das erspart uns die ansonsten beinahe zwangsläufig folgende Subprime-Krise. Und Leasing macht offensichtlich auch immer weniger Spaß. Die gewerblichen Kunden wollen die Karren nach Ablauf der Zeit eher selten und erst recht nicht überteuert übernehmen; und die schon mal wenigen Privatkunden werden bei den ausgelobten Leasing-Konditionen, den versteckten Ballonfinanzierungen oft auch nur schmunzeln.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:rabattrausch-autobauer-verramsc...

Autos kaufen keine Autos - und Menschen in zunehmend prekären Arbeitsverhältnissen ebenfalls immer seltener. Ein Blick auf realistischere Zahlen und Hintergründe kann da nicht schaden:

http://www.querschuesse.de/fata-morgana-vollbeschaftigung/