2 Aug 2011

Alternativen !?

Submitted by ebertus

Die Ironie, die Farce sobald sie wahr wird, ist schrecklicher noch als die Realität.

Pfandflaschen sammeln, der Erlös gar noch am Finanzamt vorbei, ist zumindest politisch unkorrekt. Dieses Schmarotzertum den Grünen anlasten zu wollen nicht minder. Schließlich schicken sich diese Grünen an - nachdem sie 1998/99 den Ballast sentimentaler, verklärender Gutmenschen, die Fassade von Sozialromantik abgeworfen haben - nunmehr als neue CDUCSUSPDFDP die Gesellschaftspolitik der nächsten Dekade(n) zu dominieren.

Kreatives "Fordern und Fordern" kann wohl nur von den Grünen noch kommen, "die Anderen", die Etablierten haben dergestalt eine gewisse Beisshemmung. Vielleicht also grüne, trojanische Pferde, ala dem sog. dritten Weg der sozialistischen und sozialdemokratischen Parteien, gerade in Frankreich, England und Deutschland. Auch bei den Grünen "alles seitenverkehrt", wie dies Pierre Bourdieu bereits vor mehr als zehn Jahren in einem Gespräch mit Günter Grass formulierte; vielleicht nun aber einfach nur: "angekommen"!

Und so sollte das Gemeinwohl des Flaschensammelns zukünftig und von den "Seitenverkehrten" auf andere, mit Sicherheit ehrenhafte und historisch verifizierte Berufe übertragen werden. Was spricht dagegen, die auf staatliche Transferleistungen fixierten Mitmenschen stattdessen und alternativ - unter Androhung der Kürzung bzw. Streichung von Zigaretten, Flachbildschirmen und Bier - aufzufordern, die in langer Tradition stehenden (Anlern)Berufe in der Prostitution oder einer legionärsgemäßen Verteidigung (unserer) weltweiten Wirtschaftsinteressen zu ergreifen?

Nichts, außer dem sentimentalen, verklärenden Gutmenschentum einschließlich folkloristischer Sozialromantik, oder?