7 Feb 2013

Arme Frau

Submitted by ebertus

oder auch: "Karin, was hast du falsch gemacht?"

Nichts im Grunde, was außer den Allwissend-Unfehlbaren nicht jede(r) falsch machen würde; wie diese Frage dann von Karin am Ende dieses Artikels bei der ZEIT -gern etwas philosophisch, rhetorisch- gestellt und schlußendlich durch den Artikel beinahe beantwortet wird.

Wenn, wie aktuell zu lesen ist, Menschen -und in der Regel wohl Frauen- gar zur Prostitution vermittelt werden, dann sind eh' alle Dämme von Humanismus, von Menschlichkeit bereits gebrochen, wird das bereits schon dünne Eis einer sog. abendländisch-aufgeklärten Zivilisation immer dünner, ist kaum noch etwas falsch zu machen, weil das Falsche systemimmanent und damit unausweichlich ist.

Es sei hier ergänzend auf den Freitagsblog von @GEBE hingewiesen, bei dem meinerseits und in Anbetracht des gesehenen Arendt-Films ein längeres und auch in diesem Film verwendetes Zitat eingebracht und in gewisse Analogie zu aktuellen Entwicklungen gestellt wird - beinahe schon einen separaten Blogtext wert, oder?

wieder so eine für Anhänger DIE LINKE verkappte aber typische

Neid-Debatte mit anschließendem Ausschütten der Kinder mit dem Bade.

Die üblichen Verdächtigen eben....

neiddebatte?

du bist ja bloß neidisch, weil du nicht mal mehr im puff ne anstellung kriegen tätest!

im Gegensatz zu Dir, Rahab,

muss ich mich ja auch nicht (physisch, psychisch oder verbal) prostituieren....

Was GEBE, MOPPERKOPP, OBERHAM & Co. in dFC abziehen ist nur noch durchsichtig und peinlich.

peinlich ist lediglich

dass dir zu diesem für menschen existentiellen problem nichts einfällt außer ihm eines deiner üblichen label überzubraten. dies mal eben die neiddebatte.
erbärmlich!

und was hast du gegen selbstbestimmten erotischen austausch einzuwenden?

mir geht es mit meiner Feststellung nicht um Probleme,

wie dem der "armen Frau", sondern um die durchsichtige und peinliche Instrumentalisierung solcher Missstände durch erwähnte und nicht erwähnte "QualitätsbloggerInnen".

dir geht es nie um probleme

sondern immer entweder um deine unbeschnittene schwanzspitze oder darum, andere madig zu machen.

das sagt ja genau die Richtige.

aber Deine massenhaften Projektionen werden ja von immer mehr Bloggern erkannt, und das ist auch gut so.

Vielleicht geht Dir ja selbst irgendwann auch noch ein Licht auf, es wäre Dir zu wünschen.

es gibt nichts neues unter der sonne!

kommt immer wieder vor seit hatz4.
den anfang machte, wenn ich mich richtig erinnere, die vermittlung als bardame. oder war's putzfrau?
keine ahnung mehr.
die eigentliche nachricht: es hat sich mal wieder wer getraut.

Bardame? Putzfrau?

Was ja einmal mehr auf dieses im administrativen Vorfeld und via der heutigen Schreibtischtäter bereits zu definierende "Ranking" hinaus läuft.

Was einmal mehr zeigt, dass es im Grunde nicht! um irgendwelche hingerechneten Kosten geht. Ein BGE selbst in Höhe des aktuellen H4-Satzes wird daher erwartbar nicht so schnell kommen. Würde es doch Menschen ein Stück weit von derartigen Erpressungen und Zumutungen bewahren.

Dieses Erpressungspotential, das dahinter gehegte und gepflegte Subproletariat wird ja nicht real gebraucht, ist frei nach Hannah Arendt überflüssig. Es dient lediglich als Popanz, als Drohkullisse für diejenigen, welche sich (noch) als Mittelschicht wähnen im Sinne von:

"Seht hier... seit willig... seit gefügig... lauft in der Spur... ansonsten landet ihr ebenfalls dort..."

wenn ich es richtig erinnere,

dann war es wohl ein berliner jobcenter, das für die vermittlung ins 'älteste gewerbe' den vorreiter machte
könnte gar Chralottenburg gewesen sein.

auch das ding mit den anonymen denunzianten

ist nicht neu.
wurde durch die anfrage mal wieder aus der versenkung geholt.

aus ausländerakten kenne ich solche freundlichen informationen.
elende scheiße ist die folge.