Recht

Wann und wo und wofür werden künftig deutsche Soldaten eingesetzt?

Bereits diese Fragestellung aus einem Beitrag des Tagesspiegel und dort dem aktuell zuständigen Minister in den Mund gelegt, diese Frage ist mehr als scheinheilig. Statt "deutsche Soldaten" sollte es in erwartbarer Realität des Faktischen wohl eher "Soldaten in deutschem Auftrag" lauten.

Leichenverklappung

Zitat: Die hellerlichte Freude der Kanzlerin über das Naßbegräbnis einer kürzlich verunfallten bekannten Persönlichkeit hat die Tore zu einer neuen Bestattungskultur in Deutschland weit aufgestoßen. Jetzt erst erkennen wir, daß der Seemannstod nicht nur der Seemannstod ist, sondern fest in unserer christlich-jüdischen Kultur, zu der bekanntlich auch der Islam gehört, verankert ist.

Ungarn ante portas

In der Freitags-Community gibt es wieder mal Zoff. Der eher vordergründige Anlass war ein türkischer Moslem, gar noch Mustafa mit Namen, an dem bzw. an dessen Beiträgen sich die (einige) abendländische Fundamentalisten so richtig abarbeiteten, in Teilen gar ereiferten. Den Splitter im Auge natürlich übersehend, waren diese Entrüsteten nicht nur mit der intensiven Teilnahme an den entsprechenden Threads beschäftigt. Nein, auch mit diesem "Herr Lehrer, ich weiss was" haben sie wohl die Redaktion mit Beschwerden überzogen, sich diese einmal mehr zum Einschreiten genötigt sah. Heute mittag war mal wieder ein Thread mit diversen Beiträgen verschwunden; und mir platze der virtuelle Kragen.

Insoweit konsequent

Insoweit konsequent, zumindest die CDU. Und das war es dann wohl auch für mich mit der leidlichen Sympathie für die Linke. Ende der 60er beinahe in die SPD eingetreten, Anfang der 70er beinahe in die FDP eingetreten, in den 80ern beinahe den Grünen beigetreten, letztes Jahr beinahe der Linken beigetreten. Überall wäre ich wohl schon längst wieder raus(geflogen). Der jüngst erneuerte JMStV ist die Förderung der Politikverdrossenheit in Reinkultur, ähnlich der kommenden, neuen GEZ - bigotte Futterkrippenbewahrer; in allen Fraktionen.

Das Imperium schlägt zurück

Wer hätte diese Entwicklung wirklich kommen sehen; außer den üblichen Verdächtigen, den bekannten Verschwörungstheoretikern? Die Krise des herrschenden Systems, die existentielle Geiselnahme der Mehrheit der Menschen für die Interessen von Wenigen - und deren politischer sowie medialer Marionetten. Wer hätte das vor einigen Jahren wirklich und ernsthaft "so" gesehen?

Gemeinnützig vorbelastet

Dieser Begriff der "Gemeinnützigkeit" hat, und wohl nicht nur für mich, doch etwas von Erinnerung an die SZ, an SZenso, ggf. Einspruch. Nur wird im aktuellen Falle und von maßgeblichen Medien diese "Nichtöffentlichmachung" genauso verteidigt, wie sie damals von Medien und Politikern der gleichen, Couleur, der geistigen Verwandschaft vehement gefordert wurde. Ja, ich meine die Rote Hilfe.

Schon mal d'rüber nachdenken

Die ersten Blogs kündigen (spontan?) ihre Schließung an, andere wollen auswandern. SPD und natürlich Grüne machen alles mit auf dem Weg zur DDR 2.0 - oder (rückwärts?) nach 1984, ganz wie es beliebt. Der neue bzw. erweiterte Jugendmedienschutz-Staatsvertrag steht zum 1. Januar 2011 vor der Tür und jeder Blogbetreiber ist "irgendwie" betroffen.

Seiten