Linux

Linux, der Rahmen

Die Entscheidung ist also gefallen, soll nun Linux neu entdeckt werden, intensiver möglicherweise als vor einigen Jahren, weil schon die ersten Gehversuche entsprechendes Interesse weckten. Entschieden ist ebenfalls, dass auf dem Testrechner ein Dualboot mit Windows(7) und Linux eingerichtet werden soll, nicht zuletzt wegen der Frage, wie Linux mit NTFS, mit Windows-Datenformaten umgehen kann.

Linux, die Erste

Nach ersten, schlußendlich relativ positiv erscheinenden Gehversuchen mögen hier die weiteren Schritte, gern auch Meilensteine genannten Versuche dargestellt werden, mit denen sich ein durchaus  IT-affiner,  nicht vollkommen unbedarfter Zauberlehrling dem System Linux nähert. Anlass waren/sind einerseits die offensichtlich sehr real zutreffenden, sog. Snowden-Enthüllungen und andererseits die in mehreren Blogs hier (und teilweise auch beim Freitag) dargestellten Thematiken des "Was tun?" gegen eine grenzenlose Überwachung und Manipulation, bei der auch die BigPlayer des IT-Business willfährig mitmachen, dem selbsternannten BigBrother dienen.

Linux Ubuntu

Screenshoot: Bernd Ebert
 

Man wusste es, ahnte es natürlich schon immer. Linux ist sicher, Linux ist quelloffen, Linux ist nicht so leicht zu manipulieren. Ähnliches gilt wohl grundsätzlich für sog. OpenSource-Projekte, soweit das monetär orientierte "Wem nützt es?" nicht im Sinne partikularer Interessen beantwortet werden wollte. Somit sind die aktuellen "Enthüllungen" bezüglich der flächendeckenden Überwachung nicht wirklich neu, lediglich die Intensität dessen, was dort in quasi rechtsstaatlichem und dennoch sehr partikularem Auftrag passiert, das hat überrascht.