Widerstand

Vom Schwarzfahren

und dem "Erschleichen von Leistungen". Der im Hamsterrad laufende Konsument und Leistungsträger, der verrohende Mittelschichtler wendet sich mit Grausen. Nicht wirklich neue "Kopf-ab" Fantasien sind gefragt; wenigstens das (kalifornische) lebenslänglich via diesem "three strikes and you're out" wäre für die Delinquenten angebracht, oder?

Empört Euch!

Aktuell nun für mich, des Französischen nicht mächtig, ist dieses "Empört Euch!" und zumindest in Gestalt des Auszuges mit dem 2007 erschienenen "Der kommende Aufstand" und - mehr noch - mit Bourdieus "Gegenfeuer" aus Anfang 2000, als realweltliche, soziologisch-praktische Bestandsaufnahme westlich-abendländischer Gesellschaften zu vergleichen.

Under (Self)Control

Kein großer Blog hier möge das werden, ebenfalls natürlich (noch) keine Rezension; eher ein Hinweis, weil gerade gefunden:

"Taken as a whole, this book suggests that to take the struggles of social movements seriously, requires to acknowledge the complexity of the power dynamics in which they are involved. In so doing, the authors’ aim is not to tame protest by over-amplifying its apparent obstacles, but to prevent its energy from being pointlessly wasted or misdirected (i.e. by being spent in the wrong places, in false conflicts, or even in fighting the clouds they cast themselves)."

Orte des Widerstandes

Dass sich die "politisch grüne?" taz hier (das Original) und jetzt zum überregionalen Sprachrohr der Bewegung macht, zumindest den wohlwollenden Chronisten gibt, das find' ich gut.

Dass die seit Ende 1998 sachzwangorientierten, zunehmend staatstragenden, für fast alles offene seiende Partei der Grünen ebenfalls auf dieser Welle reiten, sich "wieder" einbringen möchten, das find' ich zumindest ambivalent.

Dass Hermann Klepper die Grünen hasst, das ist irgendwie zu verstehen, das sollte man jedoch - weil vielleicht zu distanziert - nicht unbedingt selbst vertreten.

 

 


Überzeugungstäter

Einfach berichtend, nicht unbedingt wertend; dieser Beitrag im Berliner Tagesspiegel.

Dennoch, bzw. gerade deshalb interessant, weil sich Mitläufer und Protagonisten des Systems während der (Nach)Wendewirren nahezu in Luft auflösten, es sie im Grunde überhaupt nicht gegeben hat. Mehr noch, gerade die Mitglieder der sog. Blockparteien CDU und FDP waren ja im Grunde immer schon Widerständler, selbst als FDJ-Sekretärin.